de
de

Beschreibung & Merkmale

Beschreibung

Das Modul GFX4-DEV wird in die Geräte GFX4/GFXTERMO4 eingebaut und gestattet die Erweiterung der Kommunikationsmöglichkeiten um das Protokoll DeviceNet. Das Modul verfügt über zwei Kommunikationskanäle: 
• Beim ersten Kanal handelt es sich um eine serielle Schnittstelle für die Kommunikation mit dem Protokoll Modbus RTU, die einschließlich des Geräts, in das das Modul eingebaut wird, den Anschluss von maximal vier GFX4/GFXTERMO4 für insgesamt sechzehn gesteuerte Zonen (4x4) gestattet. 
• Der zweite Kanal ist die serielle Schnittstelle für die Kommunkation mit dem Protokoll DeviceNet Slave, die den Anschluss an einen DeviceNet Master gestattet. Die Zuweisung der Knotenadresse (1...63) erfolgt mit zwei Drehschaltern, die sich auf dem Gerät befinden, in das das Modul eingebaut ist. Der Netzwerkmaster (normalerweise eine SPS) erkennt den Slave-Knoten anhand dieser Adresse. Der vom Master erkannte Slave-Knoten besteht aus dem GFX4/GFXTERMO4, der das Modul beherbergt, sowie den an die Modbus-Schnittstelle angeschlossenen GFX4/GFXTERMO4. Der Einbau der Erweiterung kann schon beim Erwerb der oben genannten Geräte verlangt werden. Sie kann aber auch nachträglich eingebaut werden.

Merkmale

Downloads

Gefran product range brochure
GFX4/GFXTERMO4-DeviceNet datasheet
SW - Programming and Configuration
EDS Configuration files (Devicenet)