de
de

Faccin - Rundbiegemaschinen

Faccin ist seit mehr als 60 Jahren führend in der Herstellung von Rundbiegemaschinen, Profilbiegemaschinen und Anlagen für die Herstellung von Klöpperböden. Beim Biegen von Blechen ist die genaue Steuerung der Prozessparameter wie Walzenposition oder Druck und Temperatur des Öls von wesentlicher Bedeutung. Für Faccin ist Gefran daher ein idealer Partner, der ein vollständiges Sensorprogramm für derartige Anwendungen anbieten kann, das allen Anforderungen gerecht wird.

Der Kunde

Die vor 60 Jahren gegründete Firma Faccin ist heute führend in der Konstruktion und Herstellung von Rundbiegemaschinen, Profilbiegemaschinen und Anlagen für die Herstellung von Klöpperböden.
Der Firmensitz befindet sich in Visano in Italien und ist die weltweit größte Produktionsstätte für Rundbiegemaschinen.
Die Philosophie, auf der die Qualität von Faccin gründet, ist die, das gesamte technologische und produktive Know-how, von der Konstruktion über die maschinelle Bearbeitung bis zur Montage, innerhalb des Unternehmens zu bewahren.

Das Verfahren

 

Beim Rundbiegen werden die Bleche auf einer gekrümmten Bahn mit einem festgelegten Krümmungsradius zwischen Walzen durchgeführt. Es gibt Maschinen mit drei oder vier Walzen mit parallelen Achsen, deren Position zueinander gesteuert wird. So können Bleche oder Profile im kalten Zustand mit einer zylindrischen oder konischen Rundung versehen werden. Die zwei verstellbaren äußeren Walzen nehmen die Unterseite des Materials auf und die innere Walze, die normalerweise nicht verstellbar ist, übt den Druck auf die Oberseite des Materials aus.
Bei den Maschinen mit drei verfahrbaren Walzen bewegen sich die Oberwalze vertikal und die Seitenwalzen voneinander unabhängig horizontal. Dank dieser Bauform kann der Abstand der Krümmungspunkte in Abhängigkeit von den Produktionserfordernissen nach demselben Prinzip angepasst werden, das auch beim freien Biegen angewandt wird.

 

 

 

 

 

Das Problem

Eine der wichtigsten Anforderungen der Hersteller von Rundbiegemaschinen besteht in der optimalen Steuerung der Bleche und folglich der möglichst weitgehenden Verkleinerung des Abstands der Krümmungspunkte. Daher müssen der Krümmungsradius und die Parallelität der Walzen kontrolliert werden, die mittels Messung der Walzenverstellung mit einer Genauigkeit von 0,05 mm gesteuert werden.

Die lösung

Die diese Rundbiegemaschinen betreffende Fallgeschichte bestätigt Gefrans Position als Solution-Provider im Sektor der Maschinen für die Metallverarbeitung. Gefran konnte Faccin ein vollständiges Sensorprogramm anbieten, um die Maschinensteuerung mit den zum Management der wichtigsten Maschinenparameter erforderlichen Rückführsignalen zu versorgen.

Auf die Rundbiegemaschine werden verschiedene Sensortypen für die Positions-, Druck- und Temperaturmessung montiert.

Insbesondere ermöglichen die außen an der Maschine installierten linearen Wegaufnehmer die hochgenaue Kontrolle des Abstands und der Parallelität der Walzen.
Die Wahl zwischen den potentiometrischen Sensoren der Serie PC-M/PZ-34 und den magnetostriktiven Sensoren der Serie MK4/IK4 wurde in Abhängigkeit vom gewünschten Genauigkeitsgrad und der gewünschten IP-Schutzart getroffen.
Bei den potentiometrischen Sensoren liegt die Nichtlinearität bei 0,05% v. Ew. Bei den magnetostriktiven Sensoren liegt sie hingegen bei 0,01% v. Ew.
Die Schutzart beträgt bei der magnetostriktiven Serie MK4/IK4 IP67 und bei der Serie  PC-M/PZ-34 IP65.

Die Drucksensoren  messen den Hydraulikdruck in der Maschine und insbesondere den Schubdruck auf die Walzen.
Die genauen, robusten und kompakten Sensoren der Serie KS mit Dickfilmtechnik (auf Stahlträger), die auch in der Version mit SIL2-Zertifizierung lieferbar sind, leisten einen wichtigen Beitrag zur funktionalen Sicherheit.

Ein Drehgeber steuert die Walzendrehung und damit den Blechvorschub. Im speziellen Fall dient der Drehgeber der Serie EG02 als Sensor für die Schlupfüberwachung.

Die Temperatursensoren der Serie AR6M überwachen die Temperatur des Öls im Hydraulikaggregat. Die bewährt zuverlässigen Sensoren der Serie AR6M sind Widerstandsthermometer PT100 mit Mineraloxyd-Isolierung (MgO) und mit einem verstärkten 4-20 mA Ausgangssignal.