ch
de

Eingehendes Verständnis der Bestimmungen? Ein Wettbewerbsvorteil

Die Frage der Betriebssicherheit von Maschinen ist im Europa von heute stets aktuell. Die Hersteller müssen sichere, vorschriftsmäßige und effiziente Maschinen konstruieren und bauen, welche die Sicherheit der Arbeitnehmer garantieren.

Daher ist ein eingehendes Verständnis der Bestimmungen wesentlich, um sie aufs Beste anwenden zu können. Ein Wettbewerbsvorteil, den Gefran allen seinen Kunden bietet.

Die Sicherheit der Maschinen ist heute ein allgegenwärtiges Thema. Der Maschinenhersteller muss die Sicherheit über den gesamten Lebenszyklus der Maschinen gewährleisten: von der Planung über die Installation und den ordnungsgemäßen Betrieb bis zur Stilllegung.

Jede Maschine, die in der Europäischen Union in Verkehr gebracht wird, muss den grundlegenden Sicherheits- und Gesundheitsschutzanforderungen genügen, die in der Maschinenrichtlinie 2006/42/EG angeführt sind.

Der Maschinenhersteller muss daher eine sehr genaue Risikobeurteilung vornehmen und die Risiken beseitigen oder, falls dies nicht möglich ist, durch alle erdenklichen Schutzmaßnahmen mindern. Es ist daher wichtig, dass die Umsetzung der Schutzmaßnahmen mit Hilfe spezieller Schutzeinrichtungen genau festgelegt ist.

Die europäischen Sicherheitsbestimmungen

Das System zur Überwachung der Sicherheit, das die speziellen Schutzeinrichtungen steuert, muss nach einer von zwei zueinander alternativen europäischen Normen gestaltet sein:

  • EN ISO 13849-1:2008: Sicherheit von Maschinen - Sicherheitsbezogene Teile von Steuerungen - Teil 1: Allgemeine Gestaltungsleitsätze
  • EN/IEC 62061:2005: Sicherheit von Maschinen - Funktionale Sicherheit sicherheitsbezogener elektrischer, elektronischer und programmierbarer elektronischer Steuerungssysteme

Beide Systeme führen zu sehr ähnlichen Resultaten: Die Sicherheits-Integritätslevel (SIL) gemäß EN/IEC 62061 und der Perfomance Level (PL) gemäß EN ISO 13849-1 sind miteinander vergleichbar.

Beide Normen betreffen die Frage der funktionalen Sicherheit, also jenes Teils der Sicherheit einer Maschine, der von der einwandfreien Funktion eines Steuer- und Überwachungssystems in Abhängigkeit von den Eingangssignalen abhängt.

Ausführliche Informationen zu den geltenden Bestimmungen finden sich auf der Webseite des Assocomaplast Verbands der italienischen Hersteller von Maschinen und Anlagen für die Umwandlung von Kautschuk und Kunststoffen.

Die Sicherheit: ein Wettbewerbsvorteil

Im gesamten Industriesektor ist ein Wandel zu beobachten: Von einem Konzept, dem gemäß die Ausstattung der Maschinen mit Sicherheitseinrichtungen nur zur Einhaltung der geltenden Bestimmungen dient, wird allmählich zu einem Konzept der umfassenden Sicherheit übergegangen, nach dem die Sicherheit ein wesentlicher Teil der Funktionalität der Maschinen in ihrer Gesamtheit ist.

Für die Maschinenhersteller werden die neuen Strategien im Bereich der Sicherheit zu Faktoren, aus denen ein neuer Wettbewerbsvorteil auf dem internationalen Markt entspringen kann, da sie dazu beitragen können, die Produktivität und die Effizienz zu steigern.

Gefran und die Sicherheit: Spezifische Produkte und Fortbildungskurse

Auch im Kunststoffsektor wird dem Thema der funktionalen Sicherheit eine wachsende Aufmerksamkeit geschenkt. Gefran legt als führendes Unternehmen auf dem Kunststoffmarkt seit jeher größten Wert auf die Sicherheit.

Ein Beispiel hierfür sind die Druckmessumformer für Hochtemperaturanwendungen mit Performance Level ‘c’ nach EN ISO 13849-1, die ohne Übertragungsflüssigkeit oder mit einem Natrium-Kalium-Gemisch (NaK) als Füllmedium lieferbar sind. Diese Sensoren entsprechen auch der RoHS-Richtlinie zur Beschränkung der Verwendung bestimmter gefährlicher Stoffe.

Die Sicherheitsfunktion, welche die Sensoren mit Performance Level ‘c’ erfüllen, besteht in der korrekten Umformung des Drucks in der Messkammer, um einen Überdruck in der Messkammer erkennen und im Falle der Überschreitung eines Sicherheitsgrenzwerts signalisieren zu können.

Die Produkte von Gefran garantieren nicht nur hochgradige Leistungsmerkmale, sondern dienen auch der Maschinensicherheit. Doch damit nicht genug: Im Bewusstsein der Tatsache, dass ein eingehendes Verständnis der Bestimmungen zum Zweck ihrer optimalen Anwendung einen echten Wettbewerbsvorteil darstellt, hat Gefran im Laufe der Jahre eine rege Weiterbildungsaktivität zur Sicherheit von Maschinen in Zusammenarbeit mit vielen Körperschaften und Verbänden entwickelt.

Besuchen Sie den Bereich der Gefran Academy , um sich über das neueste Kursangebot zu informieren!