ch
de

Die GFW-Reglerfamilie von Gefran wird vergrössert: sie wird noch leistungsstärker, sicherer und 4.0

25. Mai 2017

Das Unternehmen Gefran hat sich nur wenige Jahre nach der Markteinführung seiner konfigurierbaren GFW-Leistungsregler entschlossen, die Baureihe mit neuen Ausführungen zu erweitern, die das gleiche Erscheinungsbild aufweisen, aber noch reichhaltiger mit Funktionen zum Vorteil der Nutzer ausgestattet sind.

Die in den Baugrößen 40 A bis 250 A bereits verfügbaren GFW-Leistungsregler für phasige Anwendungen (für lineare und nicht-lineare Lasten, einschließlich Transformatoren) werden durch die neu konzipierten GFW-Modelle von 400A und 600 A - 690V ergänzt, die ideal für Hochleistungsanwendungen geeignet sind.

Die neuen Regler zeichnen sich durch die umfassenden vorbeugenden Wartungsfunktionen, die ultrakompakten Abmessungen und durch ihre Robustheit aus.

Die Temperatursensoren im Inneren der GFW-Regler 400 A und 600 A sind die ausgesprochenen Stärken der Regler. Sie sind in den empfindlichsten Teilen der Regler untergebracht und garantieren eine kontinuierliche Temperaturüberwachung mit eventueller Leistungsabschaltung zum Schutz der Regler selbst und der Anlagen. Dank dieses Ausstattungsmerkmals können die Regler GFW400 und GFW600 die Wärmesituation immer unter Kontrolle halten und eine grundlegende vorbeugende Diagnose garantieren.

ùJeder Dreiphasen-Regler ist mit nicht weniger als 12 Sensoren konzipiert worden, von denen 6 an den Leitungs- und Lastklemmen positioniert wurden und so kritische Überhitzungen anzeigen können, zu denen es kommen kann, wenn Klemmen während des Reglerbetriebs ordnungswidrig geschlossen werden oder sich lösen. Solche Situationen treten häufig ein und können in einigen Fällen Funken, Kurzschlüsse und schlimmstenfalls sogar Brände verursachen.
Weitere 3 Temperatursensoren messen die Temperatur der Luft, die von den Lüftern angesaugt wird, um die wirkliche Effizienz der Kühlung zu überprüfen und um anzuzeigen, wenn diese beispielsweise wegen Verstopfung der Staubfilter nachlässt.

Die neuen Regler zeichnen sich außerdem durch ihre kompakten Abmessungen aus: Die Ausführung in der Baugröße 600 Ampere für dreiphasige Anwendungen misst 335x350x290 mm (B x H x T) und weist integrierte Sicherungen und Lüfter auf. Dank ihrer Kompaktheit können die GFW-Regler in jeder bestehenden Anlage eingebaut werden, um zu modernisieren ohne in den Schaltschränken zuerst „Platz schaffen“ zu müssen.

Die verbesserte Robustheit gegenüber besonders belastenden Umgebungsbedingungen ist das Ergebnis einer in thermischer Hinsicht sorgfältigen Planung und Konstruktion, dank der Nennströme bei einer Temperatur von 50°C erklärt werden konnten.

Ganz besondere Sorgfalt wurde der mechanischen Konstruktion gewidmet: Das Ergebnis bietet eine extreme Flexibilität der Leistungsanschlüsse, die dank eines einfachen mechanischen Adapters gleichermaßen mit Gießwalzdraht, mit Einzelkabel oder Doppelkabel hergestellt werden können.

Die Regler werden durch konfigurierbare analoge Eingänge, digitale PWM-Eingänge und über die serielle Schnittstelle gesteuert. Über konfigurierbare analoge Ausgänge kann jede kontrollierte Variable zu Anzeigen und zur SPS zurück übertragen werden.

Durch die großzügige Fieldbus-Ausstattung werden die Leistungen der GFW-Baureihe vervollständigt, wodurch Ethernet-Anschlüsse für den ferngesteuerten Betrieb und Cloud Storage möglich werden.

Gefran service 3abe9c9d8c9b9c7c71c697fce251dbead9934582ba1b50ddb54099451334cb34

Dienstleistungen

Die Kunden stehen bei Gefran an erster Stelle und erhalten über den gesamten Lebenszyklus der Produkte und Systeme jede mögliche Unterstützung, damit die Effizienz ihrer Anlagen, die maximale Produktivität und die Kapitalrentabilität gewährleistet sind.