ch
de

Neue serie von PID-reglern 'Performance' von Gefran

13. April 2017

Gefran bringt die neue Familie von PID-Reglern mit drei Modellen (850/1650/1850) auf den Markt. Durch zahlreiche integrierte Funktionen lässt sich die Anzahl der installierten Geräte auf einer Maschine verringern; zudem wird die Konfiguration vereinfacht.

Dank Einstellgenauigkeit, zahlreicher Optionen und exklusiver Funktionen handelt es sich hierbei um intelligente Geräte, da sich das Einstell- und Kontrollsystem eines Produktionsprozesses durch Installation eines einzigen Geräts, anstelle mehrerer Geräte (doppelter Regler, SPS und HMI, Timer) vereinfachen lässt.

 

Aufgrund ihrer Kosteneffektivität wird die neue Reihe zum richtigen Zeitpunkt präsentiert: sie zeichnet sich durch äußerst günstige Beschaffungs-, Installations- und Verwaltungskosten, aber auch höchste Genauigkeit, Messstabilität und PID-Regelung in Kombination mit logischen und mathematischen Funktionen aus.

Durch diese Merkmale ist die Serie 'Performance' die ideale Lösung für geregelte Prozesse, darunter die Wärmebehandlung von Metallen, Laborgeräte, Sterilisierungsprozesse im pharmazeutischen und medizinischen Bereich, bei denen eine Messgenauigkeit erforderlich ist.

Die neuen Regler sind eine Weiterentwicklung der Familie 650/1250/1350, die im vergangenen Jahr von Frost & Sullivan als beste PID-Regler des Jahres in ihrer Kategorie ausgezeichnet wurden und das Produktsortiment ständig erweitern. Die Serie 850/ 1650/ 1850, die in drei Formaten angeboten wird (1/16, 1/8 und ¼ DIN), weist zahlreiche der exklusiven Eigenschaften auf, die bereits die ausgezeichnete Familie 650/1250/1350 kennzeichnete, bietet aber darüber hinaus noch weit mehr.

Darüber hinaus bietet die Serie die Möglichkeit der Displaypersonalisierung, hervorragende Helligkeit und eine hohe Auflösung für ein leichtes Ablesen seitens des Bedieners, einfache Konfiguration über Softwaretools, mehrsprachige Meldungen, Funktionen für die Planung der vorbeugenden Wartung und konstante Überwachung des Energieverbrauchs der Anlage.

Hinzu kommen zahlreiche integrierte Funktionen, durch die sich die Anzahl der installierten Geräte auf einer Maschine reduzieren, die Konfiguration vereinfachen und sich daher Geld und Zeit einsparen lässt.

 

  • Doppelte Schleife: zwei unabhängige Regelschleifen für die Ersetzung zweier Regler durch einen, wodurch weniger Verkabelung und Bearbeitungen erforderlich sind
  • 32 integrierte Timer: ein einziger Regler anstelle von Timer + Regler
  • 32 logische Blöcke, 8 mathematische Blöcke und zusätzliche E/A: es ist keine SPS für einfache Kontrollfunktionen erforderlich, wie Überprüfung von Freigaben, Start/Stopp-Funktionen der Maschine und Alarme, Zählung der gefertigten Werkstücke, Vergleiche usw... Weder Programmierexperte noch komplexe Programmiersoftware erforderlich; es wird lediglich ein Konfigurationstool (gratis) benötigt.

Alle Optionen sind in allen Formaten verfügbar, ausgehend von 3 zusätzlichen Digitaleingängen im kleinsten Format bis zu Erweiterungen von 8 digitalen IN / OUT und 8 Out, Relais im Format ¼ DIN. Diese zusätzlichen E/A können durch logische Blöcke verwaltet werden und ermöglichen die vollständige Kontrolle einer Maschine bis zu 31 E/A

 

Doppelte Schleife für die PID-Kontrolle von zwei unabhängigen Zonen, aber ebenfalls Kaskadenkontrolle und Verhältniskontrolle. Bei Schmelz- und Warmhalteöfen garantiert beispielsweise die Kaskadenkontrolle die stabile Temperaturregelung des Schmelzmaterials im Schmelztiegel, wodurch vermieden wird, dass kritische Temperaturen der Heizwiderstände erreicht werden, wodurch sich die Lebensdauer verlängert.
Soll jedoch eine Größe in Abhängigkeit von einer anderen Größe geregelt und das Verhältnis zwischen den beiden konstant gehalten werden (typisches Beispiel ist die Mischung zweier Fluide), besteht die Lösung in der Kontrolle des Verhältnisses.

 

Neben der PID-Regelung bietet die neue Familie 'Performance' auch einen doppelten Programmierer für Setpoint-Profile. Es lassen sich synchrone und asynchrone Profile erstellen, um zwei unterschiedliche Temperaturbereiche zu verwalten oder für Anwendungen zur Regelung von zwei unterschiedlichen Größen (Temperatur und Druck, Temperatur und Feuchtigkeit), als Inkubatoren und Wärmekammern, in denen Temperatur und relative Feuchtigkeit mit unabhängigen Setpoint-Profilen programmiert und mit gemeinsamen Start-, Stopp- und Reset-Befehlen synchronisiert werden. Jeder Schritt kann mithilfe von personalisierten Durchlaufmeldungen beschrieben werden.

Die motorisierten Ventile werden mit ÖFFNUNGS-/SCHLIESSBEFEHLEN gesteuert; zudem besteht die Möglichkeit, dank des Feedbacks die Stellung optimal zu überwachen und zu kontrollieren.

Gefran service 3abe9c9d8c9b9c7c71c697fce251dbead9934582ba1b50ddb54099451334cb34

Dienstleistungen

Die Kunden stehen bei Gefran an erster Stelle und erhalten über den gesamten Lebenszyklus der Produkte und Systeme jede mögliche Unterstützung, damit die Effizienz ihrer Anlagen, die maximale Produktivität und die Kapitalrentabilität gewährleistet sind.